Ludwigsburger Kreiszeitung Gewerbegebiet West als Vorzeigemodell

Zusammen mit den Unternehmen will Ludwigsburgs OB Werner Spec die Weststadt bis zur Internationalen Bauausstellung in zehn Jahren auf Vordermann bringen.

Ein innovativer Kurs wird in der Entwicklung des Gewerbegebiet Weststadt angesteuert – unter anderem werden bis 2024 rund 60 Millionen Euro in den Ausbau des Glasfasernetzes investiert. Dies wird auch positive Auswirkungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Areal Werkzentrum Weststadt mitbringen. Denn schließlich kommen hier Firmen wie Porsche Digital, Porsche Design, Bosch Start-up und Rieber zusammen, um an intelligenten Ideen für die Zukunft von morgen zu tüfteln.

Es wird auch viel getan, um das Lebensgefühl im Gewerbegebiet West zu steigern. Denn schließlich agiert das Werkzentrum Weststadt nicht nur als Arbeitsraum, sondern auch als ein Sehnsuchtsort zum Leben und Verweilen für die Menschen der Stadt. Hierfür werden unter anderem die Höfe und Fassaden begrünt, um das Areal noch attraktiver zu gestalten.

 

Zum Artikel

Erschienen am 19. September 2017 in der
Ludwigsburger KreiszeitungMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

weitere Beiträge

Hafen für Innovation.

Von Maschinen- zu Menschenräumen.

urbanharbor – alte Industriebauten verwandeln sich in ein kreatives Umfeld für Startups und Innovationsabteilungen von Konzernen. ...

Lesen
Innovative Energieversorgung des Areals.

Energiezentrale urbanharbor.

  Energiezentrale urbanharbor Innovative Energieversorgung des Areals Am 19.04.2018 wurde die neue Energiezentrale, namens „EnergieHafenWest“ für den urbanharbor und die ...

Lesen
zwischen Flipper Automat und Sofaecken.

Das neue Arbeiten – Porsche Digital

Die Porsche Digital zeigt mit ihrem neuen Standort auf dem urbanharbor Areal die Kehrtwende zur historischen Strategie. Neue Räume für ...

Lesen